Besucher-Ansturm Beim Beliebten Wiegers-Frühstück

Besucher-Ansturm beim beliebten Wiegers-Frühstück

„Das ist wieder alles sehr, sehr lecker!“ Symbolisch hob der Mittvierziger seinen Daumen. „Wie jedes Jahr!“, fügte er noch schnell hinzu. Und die Ehefrau nickte zustimmend. Da freute sich auch der Gastgeber. „Wenn es unseren Gästen schmeckt und es ihnen im autoForum Wiegers gefällt, dann haben wir unser Ziel erreicht. Es müssen ja nicht immer nur unsere schicken Automobile der Marken KIA, ŠKODA oder SEAT sein, die begeistern!“, schmunzelte Geschäftsführer Christian Wiegers.

„FRÜHSTÜCK BEI WIEGERS“ – das hat seit vielen Jahren Tradition. „Ein guter Tag beginnt mit einem guten Frühstück!“, weiß Christian Wiegers. „Unser beliebtes Frühstück soll ein kleines Dankeschön an unsere Kunden für die langjährige Verbundenheit und Treue zu unserem Unternehmen sein. In gemütlicher und lockerer Runde kann so manch munterer und anregender Plausch geführt werden“, argumentiert der Gastgeber.

Nette Kunden im Dialog mit Gleichgesinnten – so war es auch Mitte Januar 2019 in den Showrooms an den Standorten des autoForum Wiegers in Herford, Bielefeld, Gütersloh und Porta Westfalica. Die Verkaufsberater waren im „Vollbeschäftigungs-Rhythmus“. „Ich kann mich nicht daran erinnern, dass unsere Gäste gerade bei Neu-Fahrzeugen derart detaillierte Fragen gestellt haben. Viele waren bestens vorbereitet – so wie unser Team“, lächelt Kai Mormann, Verkaufsleiter im autoForum Wiegers in Herford. Hier herrschte den ganzen Vormittag Hochbetrieb. „Rekordbesuch“, ergänzte er noch.

Aber auch an den anderen Standorten der Wiegers-Gruppe herrschte reges Treiben – und die Verkaufsberater waren zufrieden. „Es ging schon recht stürmisch zu, aber gemeinsam mit unseren Kunden haben wir auch diesen Ansturm gemeistert“, so Mirnes Ceric (Standort Gütersloh), Damian Ostrowski (Standort Bielefeld) oder Enrico Schumacher bei Wiegers in Porta Westfalica. „Unsere Gäste waren bestens gelaunt und staunten über die Vielfalt unserer neuen Fahrzeug-Modelle. Viele hatten auch eine Menge Hunger zum Frühstück mitgebracht, ließen es sich bei leckerem Rührei mit Speck, verschiedenen Käse- und Wurstsorten, frischem Obst und heißem Kaffee schmecken.

Rekordbesuch mit Folgen … die gesteigerte Abnahmemenge und Absatzgeschwindigkeit des Kaffees im Vergleich zu den Vorjahren wirkte sich beim Ablauf des Frühstücks aus. „Da hatten wir schon hier und da leichte Probleme, obwohl hinter geschlossenen Türen bereits mehrere Industriemaschinen zeitgleich im Akkord produzierten. Aber wir nehmen die Herausforderung an und werden 2020 weiter aufrüsten!“, verspricht Christian Wiegers mit einem Augenzwinkern. Und der Geschäftsführer ergänzt leicht entschuldigend: „Auch die Menge eingekaufter Brötchen schien nicht an allen Standorten ausreichend dimensioniert gewesen zu sein. Ein weiterer Indikator dafür, dass uns unsere Besucher entweder deutlich hungriger als in den Vorjahren aufgesucht haben, oder noch mehr Besucher im jeweils lokalen Autohaus erschienen waren als schon in den Jahren zuvor …“

Wie auch immer: Die Gästeschar war zufrieden, die Verantwortlichen und Mitarbeiter der Wiegers-Gruppe freuten sich über viele gute und freundliche Gespräche, vor allem aber über den oftmals sogar familiären Dialog, „den wir sowohl mit langjährigen Kunden als auch mit Jung- bzw. Neukunden führen konnten, die erst aufgrund der höchst attraktiven Modelle der Marken ŠKODA-, SEAT- oder KIA der jüngsten zwei Jahre zu uns gefunden haben“, zog Christian Wiegers ein positives Fazit zum „Frühstück bei Wiegers 2019“ …