Auf Ins Abenteuer!

Auf ins Abenteuer!

Testdrive-Weekend mit dem … ŠKODA Yeti 2.0 Outdoor Adventure

Auf ins Abenteuer! „Beim ŠKODA Yeti Outdoor Adventure ist der Name ja schon Programm“, lacht Erika Rempel, die als Testfahrerin mit dem robusten Pick up auf historischer Route in Ostwestfalen-Lippe unterwegs war. „Der Kompakt-SUV überzeugt mit markantem Offroad-Styling“, ergänzt die 32-jährige junge Testpilotin. „Dabei sieht der gar nicht aus wie eine SUV. Aber ich mag die eckige Form, die Schachtelform ist einfach schön gelungen. Ich nenne den Yeti schon liebevoll den kleinen Eckigen …“ Und dann fragt die Juristin noch Verkaufsberater Mirko Benner bei der Fahrzeugabgabe im autoForum Wiegers in Bielefeld. „Darf ich den behalten?“

TDW-20150YetiOutdoor-006Ein Fahrzeugwechsel kommt für die Bielefelderin derweil aber noch zu früh. Noch wird privat ein Ford mit Gasantrieb genutzt, „aber mein Mann liebäugelt schon länger mit der Marke ŠKODA. Da passt natürlich das gewonnene Testdrive-Weekend mit dem Yeti Outdoor Adventure 2.0 TDI so richtig gut ins Konzept. Wir sind nun noch mehr auf den ŠKODA-Geschmack gekommen …“

Viermal erhielt der Yeti Outdoor Adventure 2.0 die Höchstnote (fünf Sterne) von Erika Rempel, dreimal immerhin noch vier Sterne und somit die Note „Gut“. „Ich bin vom Yeti sehr positiv überrascht. So passt zum Beispiel im Innenraum eigentlich alles. Reichlich viel Platz, viele nützliche kleine Details wie Ablagehalter für Becher, die verschiebbare Armlehne oder das klimatisierte Handschuhfach. Perfekt! Die Größe des Wagens ist sehr angenehm: Innen ist genug Raum für Passagiere und Gepäck, zudem lässt er sich gut manövrieren und einparken.“

Ebenso überrascht sei sie vom Leistungspaket des Testfahrzeugs. Erika Rempel: „Ich befürchtete eine zu geringe Beschleunigung. Aber diese Angst war völlig unbegründet. Der Motor mit seinen 140 PS (103 kW) beschleunigt super. Das ist ein ganz flinkes Auto mit einem guten Fahrwerk. Den Vergleich mit unserem Privatauto hat der Yeti klar gewonnen. Echt gut!“

TDW-20150YetiOutdoor-002Pluspunkte gibt es auch für den Fahrkomfort und das Handling des Testmodells. „Typisch VW“, meint die Bielefelderin. Und korrigiert sich umgehend. „Nein, typisch ŠKODA: Alle Bedienungselemente sind klar und übersichtlich angeordnet und zugleich verständlich. Zudem überzeugt der ŠKODA Yeti Adventure mit seiner umfangreichen Komfort- und Sicherheitsausstattung nebst geringem Verbrauch.“

Für die Testfahrt mit dem SKODA Yeti Outdoor 2.0 TDI inklusive DSG 4×4 Allrad und Automatikgetriebe besorgte sich Erika Rempel einen Routenplan vom ADAC. „Die Route quer durch Ostwestfalen-Lippe mit einigen historischen Orten wie das Hermannsdenkmal, die Externsteine oder die Kurstädte Bad Pyrmont und Bad Oeynhausen war sehr abwechslungsreich. Zudem konnte ich bei einigen kleineren Steigungen auch das Offroad-Paket mit der Berganfahrhilfe testen und ausprobieren. Der ŠKODA Yeti Outdoor 2.0 TDI in der Adventure-Ausführung nebst Allradantrieb ist ein Garant für sicheres Vorankommen auf und abseits befestigter Wege“, zollt die Bielefelder abschließend nochmals ein dickes Lob.