KIA Picanto Dominiert Als Restwertkönig

KIA Picanto dominiert als Restwertkönig

Nix da, VW! Der Restwertkönig kommt diesmal aus dem Hause KIA! „Der neue Kia Picanto ist nach drei Jahren noch mehr als 60 Prozent des Neupreises wert!“, zeigt Matthias Stanke, KIA-Verkaufsberater im autoForum Wiegers Herford, voller Stolz auf den Kia Picanto im Showroom.

Laut Fachzeitschrfit „kfz-betrieb“ nimmt der KIA Picanto in der aktuellen Schwacke-Fahrzeugbewertung in der Kategorie „Minisegment“ den Spitzenrang mit 61,9 Prozent Restwert (in drei Jahren im Verhältnis zum Neupreis) ein. Alle weiteren Modelle im Minisegment erreichen nicht die 60-Prozent-Restwertgrenze. Hinter dem KIA Picanto folgt der VW up mit 57,7 Prozent. Die Restwertprognose für die Benziner-Modelle in der Miniklasse stützt sich auf eine Laufleistung von rund 45.000 Kilometern in drei Jahren.

Matthias Stanke verfolgt als KIA-Spezialist am Standort in Herford natürlich regelmäßig die Restwertprognosen des renommierten Unternehmens Schwacke. „Mehr denn je geht es im Automobilmarkt um Informationen. Märkte, Kosten und Preise sind in ständiger Bewegung. Aus einer Vielzahl an Daten werden von Schwacke exakt die Informationen herausgefiltert, die wirklich wichtig sind!“, so Matthias Stanke. „Als führender Anbieter von Daten und Analysen liefert Schwacke genau das: aktuelle, zuverlässige und entscheidungsrelevante Informationen rund um Automobile. Dazu gehören auch die Restwertanalysen. So weiß der Kunde schon beim Autokauf, welchen Wert sein Auto in drei Jahren hat. Insofern ist Schwacke ein Unternehmen, das Wert schafft!“

Nun dominiert also der Kia Picanto als Restwertkönig im Minisegment des Jahres 2017. „Der neue Kia Picanto ist ja sowieso einfach spitze! Mit seinem markanten Profil, der ausdrucksstarken Front und modernen Rückleuchten wirkt er jugendlich, agil und selbstbewusst. Im Innenraum ist Komfort garantiert. Zudem verfügt der Kia Picanto über ein hervorragendes Platzangebot nebst großem Kofferraum“, weiß der KIA-Verkaufsprofi.

Der Restwertkönig glänzt aber auch durch seine intelligenten Netzwerke: Er unterstützt in allen Varianten mit Navigationssystem Android Auto und Apple CarPlay, damit der Fahrer sich voll aufs Fahren konzentrieren kann. Kia Connected Services liefern wichtige Infos, die Sie unterwegs brauchen: Verkehrslage, Wetter, Tempolimits und vieles mehr. Das Navi bleibt dank 7-Jahre-Navigationskartenupdate immer aktuell.“ Nochmals Matthias Stanke: „Alles am Kia Picanto drückt Fahrfreude aus!“

 

Kia Picanto Verbrauchswerte (kombiniert): 5,4 bis 4,2 l/100 km, CO2-Emissionen 124 bis 97 g/km, Energieeffizienzklassen E bis B.