Rekord: 20 Neue Auszubildende Starten Im AutoForum Wiegers

Rekord: 20 neue Auszubildende starten im autoForum Wiegers

Natürlich wurden am ersten Tag auch die charakteristische Wiegers-Krawatte und ein “Azubi”-Button verteilt.

Die Wiegers-Gruppe setzt in der Zukunft weiter auf den Nachwuchs. Gleich 20 (!) junge Frauen und Männer starteten am 1. August 2018 ihre Ausbildung in den Wiegers-Autohäusern an den Standorten in Herford, Bielefeld, Gütersloh und Porta Westfalica. „Das sind so viele Auszubildende wie noch nie in unserer fast 50-jährigen Unternehmensgeschichte!“, freuen sich die Geschäftsführer Peter und Christian Wiegers auf den neuen beruflichen Nachwuchs.

„Heute ist ein großer Tag für Sie und für uns!“, begrüßte Peter Wiegers die Berufseinsteiger. „Weil für Sie ein neuer Lebensabschnitt beginnt – und für uns, weil wir mit 20 neuen Auszubildenden gut aufgestellt in die Zukunft blicken können. Die Automobilbranche hat sich gewandelt: Denken Sie an die neuen Herausforderungen wie Digitalisierung oder die technischen Neuheiten, sprich Elektromotor. Wir setzen auf die Jugend, zumal unser Bedarf an Nachwuchskräften inklusive angeeignetem Fachwissen auch in den kommenden Jahren vorrangig aus den eigenen Reihen der Auszubildenden rekrutiert.“ Und zum Abschluss fügte der Firmengründer an: „Engagieren Sie sich in Ihrer technischen und/oder kaufmännischen Ausbildung! Gute Kenntnisse bedeuten letztlich auch gute Zeugnisse und somit hervorragende Perspektiven in unseren Autohäusern. An dieses Ziel wollen wir Sie heranführen! Wir glauben, dass wir mit Ihnen das richtige Team für die Zukunft gefunden haben!“

Ein “Hurra” für den neuen Lebensabschnitt im autoForum Wiegers.

Ein Auszubildender hat die ersten Wochen seiner Ausbildung bereits absolviert. Alexander Heinz startete schon vor gut einem Vierteljahr seine Ausbildung zum Automobilkaufmann im autoForum Wiegers in Gütersloh. „Ich habe mich natürlich intensiv vor der Bewerbung über das autoForum Wiegers informiert. Mir gefällt die Produktvielfalt, dazu kommt die räumliche Nähe und somit ein kurzer Weg zum täglichen Arbeitsplatz. Mein Eindruck nach vier Monaten? Meine Vorstellungen haben sich mehr als erfüllt. Das Team ist hervorragend, hier lebt der Teamgedanke!“

„Es war schon immer mein Wunsch, meine berufliche Laufbahn in einem Autohaus zu starten! Heute hat sich dieser Wunsch erfüllt“, so Aylin Kuvveti, die ihre berufliche Perspektive in der Ausbildung zur Automobilkauffrau sieht. Für Constantin Drevs (Ausbildung zum Automobilkaufmann, ebenfalls am Standort Bielefeld) war die Markenvielfalt ausschlaggebend. „Ich bin ein wenig vorbelastet, was Automobile angeht: Mein Vater ist Sachverständiger in der Automobilbranche, mein Onkel leitet ein eigenes Autohaus. Ich habe quasi das vielzitierte Benzin im Blut …“

Auf seine Ausbildung zum Kraftfahrzeug-Mechatroniker freut sich Nico Schlapp am Stammsitz in Herford. „Vor der Bewerbung habe ich mir einige Autohäuser in der Region angeschaut. Das autoForum Wiegers hat auf mich den besten Eindruck hinterlassen. Ich freue mich auf meine Ausbildung im technischen Bereich.“

Julia Abramov steht den Auszubildenden bei organisatorischen Fragen zur Seite.

Die neuen 20 Auszubildenden werden sowohl im kaufmännischen als auch im technischen Bereich von Julia Abramov betreut. „Den Job mache ich schon seit fünf Jahren. Es ist immer wieder aufregend, mit welchem Engagement die jungen Leute ihre berufliche Laufbahn angehen und sich während ihrer drei- bis vierjährigen Ausbildungszeit entwickeln.

Viele Auszubildende werden ja auch nach einer erfolgreichen Ausbildung übernommen und beginnen dann mit einer neuen beruflichen Herausforderung im autoForum Wiegers.“